Das war das "Abenteuer Organisationsentwicklung" am 2o. September in Linz

Hier wird "Abenteuer Organisation" gelebt. (c) Business Upper Austria
Hier wird "Abenteuer Organisation" gelebt. (c) Business Upper Austria

03.12.2018

Organisationsentwicklung findet an der Nahtstelle des Außensystems Markt und Kundenbedürfnisse und dem Innensystem einer Organisation statt. Eine wirksame Organisationsentwicklung stellt zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen und stellt Tools zur Verfügung, um die Organisation an kritischen Punkten flexibler und schneller zu machen, Kultur und Mindset zu verändern und nachhaltig erfolgreich zu sein. Ihre Methoden sind vielfältig, daher erfordert ihre Gestaltung einen umfassenden Blick, eine klare Wissensbasis und einen kontinuierlichen Austausch.

Folgende Fragen sollten gestellt werden:

  • Welche Elemente müssen beachtet werden, damit eine ganzheitliche Veränderung im Unternehmen gelingt?
  • Welche Maßnahmen braucht es, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv die Weiterentwicklung des Unternehmens mitgestalten?
  • Welche Entwicklungsphasen durchlaufen Organisationen, woran erkenne ich "organisationale Lebenskrisen“ und wie können diese überwunden werden?
  • Wie verläuft eine OE von der Wahrnehmung eines Bedarfes, über die Einbettung in die Unternehmensstrategie bis zur konkreten Prozessarchitektur?
  • Was sind wirksame Instrumente und Tools einer agilen und ganzheitlichen Organisationsentwicklung?
  • Wie kann eine rasche Diagnose der aktuellen Situation in meinem Unternehmen erfolgen?

„Abenteuer Organisationsentwicklung“ hat schon während des Seminars zahlreiche Impulse und Projektideen bei mir ausgelöst, im Unternehmen notwendige Veränderungen konkret anzugehen. Die Trainerin Brigitta Hager wählte einen spielerischen und sehr anschaulichen Zugang,  uns das Thema OE näher zu bringen. Sie versorgte uns mit praxistauglichen Checklisten und Methoden, brachte Beispiele aus ihrem reichen Beratungs-Erfahrungsschatz und weckte die Lust auf mehr. Sich mehr mit OE auseinanderzusetzen, mehr Struktur und Steuerung in laufende Prozesse einfließen zu lassen, mehr Projekte aus OE-Sicht zu begleiten. Als konkrete Beispiele bei uns im Unternehmen sind hier die Themen Unternehmenskultur und Teamentwicklung zu nennen. Am 2. Seminar „Die Entwicklung zum agilen Unternehmen gestalten“ am 11. Dezember werde ich ebenfalls teilnehmen und bin zuversichtlich, wieder viel „Handwerkszeug“ für die Praxis mitnehmen zu können.

Mag. Margit Stockenreiter
Leitung Personal / Head of Human Resources
Eisenbeiss GmbH

Das Feedback unserer TeilnehmerInnen hat uns motiviert:

"Top qualifizierte Trainerin mit Praxisbezug mit hoher Expertise und Professionalität"

"Guter Einstieg in dieses Thema"

"Einfache und handhabbare Modelle mit breiter Gültigkeit. Bestätigung der Praxiserfahrung, vieles bisher "Gespürtes" bekam eine rationale Form"

"Guter Austausch zwischen den Teilnehmern"                                                       

"Sehr gute Umsetzbarkeit"     

"Übertroffen - in der Kürze der Zeit auf den Punkt gebracht - viel Input mitgenommen"

"Es konnte ein Gesamtüberblick über OE gewonnen werden, praxisnahe Beispiele dargebracht, welche auch im Betrieb umgesetzt werden können."                     


Foto: Irene Moser

Irene Moser

Koordinatorin

Schwerpunkte: KOMPASS - Projektassistenz, Organisation & Kommunikation, Website
Bürozeiten: Mo - Do 08.00 - 15.00 Uhr

Tel.: +43 732 79810 5194

Folgen Sie uns auch auf: