StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

SHFT 2019: The challenge of the unknown future.

SHFT 2019: The challenge of the unknown future.

30.09.2019

Niemand weiß genau, wie es morgen aussieht, aber die SHFT 2019 zeigt Ihnen, wie es aussehen könnte. Neben Best Practice Beispielen aus dem Bereich der digitalen Geschäftsmodelle erwarten Sie Themen wie agiles Führen sowie Trends und Herausforderungen in der Organisationsentwicklung.


© iStock/AndreyPopov

Fachkongress - Personal als zentraler Wettbewerbsfaktor

16.07.2019

Herausforderung Fachkräftesicherung und staatliches Lenkungsrecht in einem dynamischen Arbeitsmarkt - Employer Branding und darüber hinaus

Die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Arbeitskräften wird zunehmend zur Herausforderung für Regionen in ganz Europa. Zahlreiche Unternehmen und Standorte verstärken ihre Aktivitäten zur Fachkräftegewinnung und positionieren sich am Markt. 
>> Lesen Sie mehr


Interreg Central Europe ENTER-transfer

Business Upper Austria lädt zur Erbringung des Leistungspakets "Erstellung Webapplikation" zur Angebotslegung ein

Interreg Central Europe: ENTER-transfer

15.07.2019

In Zentral- und Osteuropa zählt die Unternehmensnachfolge zu einem brennenden Thema, da diese unmittelbare ökonomische und soziale Auswirkungen nach sich zieht. Jedes Jahr schließen viele stabile und erfolgreiche Familienunternehmen, da sie einfach keinen passenden Nachfolger finden. Obwohl die Thematik der Unternehmensnachfolge in z.B. Österreich oder Italien erfolgreich thematisiert wird, stehen Länder wie Tschechien, Slowakei, Polen und Kroatien vor einer neuen Herausforderung.


Lesen Sie jetzt die neue HR-times!

Identität - wie sie Unternehmen auf die Überholspur bringt

08.07.2019

Wer höchstmögliche Mitarbeiterbindung und Identifikation in der Organisation erreichen will, kommt um eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit der eigenen, einzigartigen Identität nicht herum. Die gegenwärtige globale Tendenz, wie Organisationen Ziele und Geschäftsmodelle neu mit Sinn und der eigenen Identität beleben, ist beachtlich.
Unsere aktuelle Ausgabe der "HR-times" steht ab sofort zum Download bereit.


Dr. Peter Tavolato, Key Note Speaker beim WAGE-Unternehmensforum, im Pausengespräch © Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit
Dr. Peter Tavolato, Key Note Speaker beim WAGE-Unternehmensforum, im Pausengespräch © Koordinierungsstelle Arbeitsfähigkeit

Der Arbeitsmarkt braucht die Generation 50+

Arbeitsfähigkeit erhalten, um Fachkräftebedarf zu decken

25.06.2019

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und die Arbeitsplätze. Derzeit bewerben sich im Schnitt nur 1,5 Kandidaten auf jede offene Stelle in Oberösterreich. Um den Fachkräftebedarf zu decken, braucht es daher Lösungen. Nach diesen sucht die Strategie „Arbeitsplatz OÖ 2030“ des Landes OÖ sowie das WAGE-Netzwerk. Eine Teillösung ist, Ältere länger am Arbeitsplatz zu halten. Wie diese Arbeitsplätze aussehen und was Führungskräfte im Umgang mit älteren Arbeitskräften beachten müssen, darum ging es beim WAGE-Unternehmensforum „Ältere als Fachkräftepotenzial in einer sich wandelnden Arbeitswelt“ am 19. Juni im Ars Electronica Center in Linz. 130 Interessierte ließen sich von den spannenden Vorträgen inspirieren.


HR-Reifegradmodell © pixabay/geralt

HR-Reifegradmodell startet Praxistest

24.06.2019

Die digitale Transformation mischt auch den Bereich Human Resources kräftig auf. Die geforderten Mitarbeiterfähigkeiten verändern sich – es stellt sich die Frage, wie Unternehmen ihr HR-System auf diese Veränderungen hin vorbereiten und anpassen können. Das Netzwerk Humanressourcen der oö. Standortagentur Business Upper Austria hat daher gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsforschung und Arbeitspolitik (IAA) an der JKU Linz ein Modell zur Messung der individuellen Reife des HR-Systems eines Unternehmens in Bezug auf Industrie 4.0 entwickelt. Nun wird es aus der Wissenschaft in die Praxis übersetzt.


Die Entwicklung einer nachhaltigen Innovationskultur ©Business Upper Austria

Die Entwicklung einer nachhaltigen Innovationskultur

OE_Expertise 1.4: Innovationskultur auch in meinem Unternehmen

27.05.2019

Die Digitalisierung hat die Innovationszyklen stark beschleunigt, sodass es zu massiven Verschiebungen in allen Branchen kommen wird oder in einigen bereits gekommen ist.
 


© WKOÖ | iStock PeopleImages
© WKOÖ | iStock PeopleImages

Digital vernetzt & ausspioniert! – Die Konkurrenz hört mit!

Sicher-Heit und Sicher-Morgen

13.05.2019

Wie schnell und einfach ist mein Betrieb ausspioniert? Bin ich vielleicht schon im Fadenkreuz von Hackern? Wann trifft es mich? Kurze E-Mail, großer Schaden - Firma lahmgelegt! Wie sicher sind Smartphones, Laptop und & Co in der Firma? Warum sind öffentliche WLAN´s so gefährlich für mein Unternehmen?


Die TeilnehmerInnen beim OE_Expertise Workshop „Mythos Cultural Change“ haben anschaulich erlebt, wie sich jeder Eingriff auf die gesamte Organisation auswirken kann © Business Upper Austria
Die TeilnehmerInnen beim OE_Expertise Workshop „Mythos Cultural Change“ haben anschaulich erlebt, wie sich jeder Eingriff auf die gesamte Organisation auswirken kann © Business Upper Austria

OE_Expertise 1.3: Mythos Cultural Change

16.04.2019

Wie die Unternehmenskultur bei einem Veränderungsprozess über Sieg oder Niederlage entscheiden kann, weiß Franz Auinger, Gründer und Geschäftsführer der INOVATO Unternehmensentwicklung, nur zu gut. Im dritten Workshop der OE_Expertise-Reihe am 26. März 2019 beschäftigten sich die 18 Teilnehmer unter Leitung des Experten für Organisations- und Personalentwicklung mit dem Mythos Cultural Change.


Landesrätin Mag.a Christine Haberlander überzeugte sich im Sommer 2018 bei der Miba AG von der qualitativ hochwertigen Ferienbetreuung © Land OÖ/Denise Stinglmayr
Landesrätin Mag.a Christine Haberlander überzeugte sich im Sommer 2018 bei der Miba AG von der qualitativ hochwertigen Ferienbetreuung © Land OÖ/Denise Stinglmayr

Kinderbetreuung: Sommerferien ganz entspannt

Land OÖ wiederholt erfolgreiche Unterstützungsaktion für Betriebe

11.04.2019

Gerade in den Sommerferien ist es für Eltern eine Herausforderung, den Beruf und die Betreuung ihrer Kinder unter einen Hut zu bringen sollen. KOMPASS, das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, Land OÖ und die WKOÖ leisten einen Beitrag dazu, diese Herausforderung zu meistern: Bereits zum dritten Mal stellen sie oberösterreichischen Unternehmen eine finanzielle Unterstützung pro Kind und Woche für betriebliche Sommerbetreuungsprojekte zur Verfügung. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und Detailinfos finden Unternehmen auf www.kompass-ooe.at. Die Anmeldung ist ab 11. April 2019 möglich.


78 Einträge | 8 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf: