StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Konrad Paul Liessmann (c) Heribert Corn Zsolnay Verlag
Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien; Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. (c) Heribert Corn Zsolnay Verlag

Konrad Paul Liessmann über Arbeits(un)Sinn

10.01.2019

Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist. Seine Theorie der Unbildung (2006) war ein großer Erfolg und wurde in viele Sprachen übersetzt. Sein aktueller Essay-Band heißt „Bildung als Provokation“ (2017). Bei der HR-Tagung 2019 wird Liessmann über Wandel und Veränderung, lernende Organisation und gesellschaftlichen Umbruch sprechen. Über die ewige Wiederkehr des Gleichen und das „Große Wozu“.


Förderrichtlinien Clusterprojekte (c) stevenb/pixabay.com
Förderrichtlinien Clusterprojekte (c) stevenb/pixabay.com

Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte

01.01.2019

Mit 1. Jänner 2019 gelten neue Richtlinien für die Gewährung von Landesförderungen bei der Umsetzung von kooperativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Organisationsprojekten.


Lesen Sie jetzt die neue HR-times!

01.01.2019

Zeitgemäße Arbeits- und Organisationsformen und eine neue Form der Zusammenarbeit wird ausgehandelt - Organisationen bauen Strukturen ab, um ein Operieren nach neuen Mustern (vernetzt, inhaltsgetrieben) zu ermöglichen. Die Frage nach dem „Wozu“ brennt auf allen Ebenen. Unsere aktuelle Ausgabe der "HR-times" steht ab sofort zum Download bereit.


Franz Auinger, Peter Brandstätter / FH Steyr, Kevin Hinterreiter, Bernhard Winkler, Lisa Wieser, Stefan Promper/ Business Upper Austria, Alexander Losbichler, Christian Kneidinger / Ordensklinikum Linz © Peter Kainrath
Franz Auinger, Peter Brandstätter / FH Steyr, Kevin Hinterreiter, Bernhard Winkler, Lisa Wieser, Stefan Promper/ Business Upper Austria, Alexander Losbichler, Christian Kneidinger / Ordensklinikum Linz © Peter Kainrath

motiV Award für Leadership und Human Resources 2018

13.12.2018

Außergewöhnliche Bachelor- und Masterarbeiten und ihre VerfasserInnen vor den Vorhang zu holen – das ist das Ziel des motiV Awards. Bereits zum 6. Mal vergab die MOTIV GmbH gemeinsam mit der FH Oberösterreich / Campus Steyr und der INOVATO-Unternehmensentwicklung den motiV Award für Leadership und Human Resources. Erstmals wurde der Preis in Kooperation mit dem Netzwerk HR der oö. Standortagentur Business Upper Austria sowie der TRESCON-Personalberatung verliehen. Die Preisverleihung fand am 29. November 2018 im Barocksaal in Ansfelden statt.


Hier wird "Abenteuer Organisation" gelebt. (c) Business Upper Austria
Hier wird "Abenteuer Organisation" gelebt. (c) Business Upper Austria

Das war das "Abenteuer Organisationsentwicklung" am 2o. September in Linz

03.12.2018

Organisationsentwicklung findet an der Nahtstelle des Außensystems Markt und Kundenbedürfnisse und dem Innensystem einer Organisation statt. Eine wirksame Organisationsentwicklung stellt zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen und stellt Tools zur Verfügung, um die Organisation an kritischen Punkten flexibler und schneller zu machen, Kultur und Mindset zu verändern und nachhaltig erfolgreich zu sein. Ihre Methoden sind vielfältig, daher erfordert ihre Gestaltung einen umfassenden Blick, eine klare Wissensbasis und einen kontinuierlichen Austausch.


3 Personen stehend bei Eröffnung des "Zwergennest"
Gerhard Breitenberger, Margit Steiner und Jörg Scheithauer eröffnen das "Zwergennest". Alle Bilder © TGW

TGW eröffnet betriebliche Kinderbetreuung

23.11.2018

Seit Mitte Oktober ist das TGW Zwergennest geöffnet, am 12. November 2018 wurde die betriebliche Kinderbetreuung gemeinsam mit dem Träger Diakoniewerk offiziell eröffnet. Am Areal des TGW-Headquarters in Marchtrenk bietet es aktuell bereits 35 Kindern Platz zum Lernen und Wachsen. Das innovative Konzept entwickelte TGW in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich. Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt können in insgesamt drei Krabbelstuben-, Kindergarten- sowie alterserweiterten Gruppen betreut werden.


5 Personen stehend
V. l.: Wirtschaftsreferent LH-Stv. Michael Strugl, Unternehmer Franz Ömer, Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck, Keynote-Speaker Thomas R. Köhler und AMS-OÖ-Geschäftsführer Gerhard Straßer. © Business Upper Austria/Alfred Reiter

Zukunftsforum Arbeitsmarkt: Wie wir in 10 Jahren arbeiten werden

15.11.2018

In kaum einem anderen Bereich verbreitet die digitale Transformation so viel Unsicherheit wie in der Arbeitswelt. Geht uns die Arbeit aus? Werde ich durch einen Roboter ersetzt? Dabei sind Schreckensszenarien nicht angebracht, wie das Zukunftsforum Arbeitsmarkt der oö. Standortagentur Business Upper Austria am 14. November in Linz zeigte. Der deutsche Innovations- und Digitalexperte Thomas R. Köhler mahnte aber von Arbeitnehmern, Unternehmen und Politik ein, sich immer wieder rasch an die geänderten Anforderungen anzupassen. „Das viel zitierte lebenslange Lernen wird spätestens jetzt dringend notwendig“, so Köhler.


Mentess und MentorInnen des 15. Durchgangs 2018
Mentess und MentorInnen des 15. Durchgangs 2018 © Business Upper Austria/vog.photo

Mehr Frauen in Chefetagen: Teilnehmerinnenrekord beim Cross-Mentoring-Programm

14.11.2018

Seit 2003 leistet das Netzwerk Humanressourcen der oö. Standortagentur Business Upper Austria mit dem Cross-Mentoring-Programm und dessen Programmleiterin Doris Schulz einen wichtigen Beitrag dazu, den Anteil weiblicher Führungskräfte in den oberösterreichischen Chefetagen zu erhöhen. Weibliche Nachwuchs-Führungs- und Schlüsselkräfte werden dabei von erfahrenen Mentorinnen und Mentoren aus anderen Unternehmen begleitet, um sie auf ihre verantwortungsvolle Position im Unternehmen vorzubereiten. Am 13. November 2018 fand im Panoramasaal des WIFI OÖ die Abschlussfeier des nunmehr 15. Cross-Mentoring Durchgangs statt. Heuer wurde der Teilnehmerinnenrekord geknackt: 20 Unternehmen schickten ihre Potenzialträgerinnen ins Programm.


Auf der Lehrlingsmesse 2018 am 6. November im Palais Kaufmännischer Verein konnten insgesamt 100 Lehrberufe ausprobiert werden. (c) WKOÖ/Cityfoto
Auf der Lehrlingsmesse 2018 am 6. November im Palais Kaufmännischer Verein konnten insgesamt 100 Lehrberufe ausprobiert werden. (c) WKOÖ/Cityfoto

5. Linzer Lehrlingsmesse: 49 Betriebe und 100 Lehrberufe

05.11.2018

Regelrecht gestürmt wurde am 6. November die fünfte Auflage der Linzer Lehrlingsmesse im Palais Kaufmännischer Verein, bei der sich 49 Lehrbetriebe präsentieren, die in 100 verschiedenen Lehrberufen ihre Lehrlinge und Mitarbeiter von morgen suchen, sind WKO-Obmann Klaus Schobesberger, der Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier, Eva Schweinschwaller vom AMS und Christian Mayer von Business Upper Austria vom regen Interesse der jungen Leute begeistert.  Die Linzer Lehrlingsmesse wurde wieder gemeinsam von AMS Linz, WKO Linz-Stadt, Business Upper Austria und dem Wirtschaftsressort der Stadt Linz organisiert.


Intercultural wake up - die Zukunft is international / 9. Oktober 2018 ©Business Upper Austria
Intercultural wake up - die Zukunft is international / 9. Oktober 2018 ©Business Upper Austria

Intercultural wake up – Die Zukunft ist international!

17.10.2018

Die Zukunft ist international! Darin waren sich beim intercultural wake up am 9. Oktober 2018 alle einig. Über den Dächern von Linz trafen sich Experten aus dem HR-Bereich, um über entscheidende Aktivitäten im Umgang mit internationalen Fach- und Schlüsselkräften zu diskutieren. Aufgrund des vorherrschenden Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, Oberösterreich als attraktiven Standort für internationale Fachkräfte zu positionieren. Der Umgang mit der Zu- und Rückwanderung von Internationals birgt jedoch eine Menge Herausforderungen für Unternehmen, die bisher keine oder nur wenige interkulturelle Erfahrungen besitzen. Impulsvorträge aus Wissenschaft und Praxis gaben aufschlussreiche Einblicke in die internationalen HR-Strategien erfolgreicher Unternehmen aus Oberösterreich.


90 Einträge | 9 Seiten